Montag, 20. Juni 2011

Sagrotan Hygiene Tour – Rund ums Haus - Teil 2

Sagrotan Hygiene Tour – Teil 2: Bad

Wie oft geben wir unseren Kindern den Spruch „Hände waschen nicht vergessen“ mit auf den Weg ins Bad. Hände sind die Hauptverbreiter von Keimen, und Bakterien und können über verschiedene Wege an Mitmenschen weiter gegeben werden.

Aber nicht immer ist der direkte Kontakt mit einer bereits infizierten Person für die Ansteckung erforderlich. Gegenstände, die von vielen Menschen berührt werden (Wasserhähne, Schwammtücher, Türklinken, Computertastaturen, Haltegriffe in U-Bahnen – um nur einige Beispiele zu nennen) sind bedeutsame Glieder der Infektionskette.

Daher ist das einfachste und effektivste Mittel das regelmäßige und gründliche Händewaschen. Und wie funktioniert das?


1) Hände unter fließendes Wasser halten und einseifen bis sich Seifenbläschen bilden.

2) Handflächen über den Handrücken der jeweils anderen Hand reiben.

3) Zwischenräume der Finger an beiden Händen waschen.

4) Rückseite der Finger gegeneinander reiben.

5) Daumen rundherum abwaschen.

6) Mit den Fingerspitzen über beide Handflächen reiben und dann die Seife abwaschen. Hände gründlich mit einem sauberen, trockenen Handtuch oder Papiertüchern abtrocknen.

Wer auf Nummer sicher gehen will – kann eine antibakterielle Seife verwenden und anschließend ein Handgel. Letzteres lässt sich auch wunderbar unterwegs verwenden – wenn kein Wasser vorhanden ist.