Freitag, 21. Oktober 2011

Privatfleischerei Reinert - Ein Bärchen-Schulprojekt

Eine kleine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Berufskolleg Halle haben sich mal etwas besonderes ausgedacht, nämlich ein ganz besonderes Schulprojekt, dass interessanter nicht sein konnte.

Jeder hat doch schon mal von der Bärchenwurst der Privatfleischerei Reinert gehört und sich die kleinen lecker aussehenden Bärenscheibchen gekauft und gegesssen.

Naja, ich hab sie nicht gegessen aber meine Kinder als sie noch klein waren und nun gibt es eine neue und leckere Wurst aus der Privatfleischerei Reinert.

Die Sommerwurst.

Nun gut dachten sich da die Schüler des Berufskolleg Halle und machten daraus ein Blogmarketing. Sie fragten bei verschiedenen Bloggern an, ob wir nicht mal die neue Bärchenwurst probieren und darüber berichten wollten. Na klar mach ich da mit.

Und dann kam mein Testpaket. Eine komplette Überraschung. Zunächst dachte ich, die sieht bestimmt aus wie die Bärchenwurst-Scheiben, die man überall kaufen kann aber nix da, eine tolle Salami am Stück und ich muss sagen, die war total lecker aber leider zu schnell weg.

Muss die denn auch so lecker sein? Manno, ich hab schon lange keine Salami mehr gegessen, die vom Geschmack und der Würzung her so eindrucksvoll meine Geschmacksnerven gekitzelt hat. Dazu schmeckt die Sommerwurst auch als kleingeschnittene Würfel in leckerem Kartoffelsalat.

Man sagt doch, probieren geht über studieren. Naja, ausprobiert und mit warmem Kartoffelsalat gegessen oder auf frischem und selbstgebackenen Brot oder aber auf Pumpernickel ganz fein geschnitten. Mhmm, lecker. Sowas ist was für Vaters Tochter.

Seit 1931 gibt es Qualität aus der Privatfleischerei der Familie Reinert und dort herrscht die Devise - WIR LIEBEN WURST -

Bei mir auch liebe Familie Reinert, bei mir auch und das Blogmarketing des Berufsschulkolleg Halle hat sich wirklich gelohnt.

Ein sehr schönes Schulprojekt und ich hoffe, dass es noch mehr solche Schulprojekte mit der Familie Reichert geben wird, denn Wurst ist eben nicht gleich Wurst.

Das habe ich wirklich in diesem Projekt erfahren und es gefällt mir sehr.

Wer jetzt auch gerne mal wissen möchte, was die Fleischerei Reinert noch so alles unternimmt, kann im Bärchenclub vorbeischauen, sich kostenlos anmelden und viele Dinge wie Bastelvorlagen, exclusive Gewinnspiele uvm. finden, an denen er oder sie Spass hat. Ein bärenstarkes Halloween mach bestimmt genauso viel Spass und für die, die mehr über die Familie Reinert erfahren möchte, finden in deren Geschichte alle Informationen. Viel Spass dabei.